Impressionen Gemeinde Röthenbach i. E.
Impressionen Gemeinde Röthenbach i. E.
Impressionen Gemeinde Röthenbach i. E.
Impressionen Gemeinde Röthenbach i. E.
Impressionen Gemeinde Röthenbach i. E.
Impressionen Gemeinde Röthenbach i. E.
  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Mitteilungen

MĂ€rz 2019

11.03.2019 - Neue BĂŒcher in der Bibliothek MĂ€rz 2019
08.03.2019 - Ferien(s)pass Langnau - Zusammenarbeitsvertrag

Der Gemeinderat hat einen Zusammenarbeitsvertrag mit der Einwohnergemeinde Langnau fĂŒr das Angebot Ferien(s)pass genehmigt.

Das Ziel ist es, allen Kindern im Alter von 4 – 16 Jahren der 7 beteiligten Gemeinden des Oberen Emmentals den Zugang zum Angebot des Ferien(s)passes wĂ€hrend einer Woche in den Herbstferien zu ermöglichen. Kinder von berufstĂ€tigen und/oder interessierten Eltern kommen zu zusĂ€tzlichen, betreuten Ferienangeboten. Die Vereinbarung regelt die Zusammenarbeit der beteiligten Gemeinden fĂŒr die Bereitstellung des Angebots Ferien(s)pass und die Übertragung von Aufgaben an die Sitzgemeinde.

Februar 2019

20.02.2019 - LOS Röthebach Nr. 75
15.02.2019 - ARA-Leitung SchĂŒpbach-Laass-Steinengraben - Kreditbeschluss

Die Projektstudie zur ARA-Leitung Steinengraben hat nebst der heute realisierten ARA-Leitung ab Martinsegg via Martinsegggraben, Rentschli nach SchĂŒpbach (Gemeinde Bowil) auch den Leitungsstrang SchĂŒpbach bis Laass beinhaltet. Bei der detaillierteren Projektierung ist die Leitung dann aber aus dem Projekt gestrichen worden. Weil die Einwohnergemeinde Eggiwil nun im Gebiet SchĂŒpbach 4 anschlusspflichtige Liegenschaften hat, sind die Voraussetzungen fĂŒr das Erstellen einer Gemeindeleitung ab SchĂŒpbach bis zur bestehenden ARA-Leitung bei Laass gegeben. Der Gemeinderat hat einen Verpflichtungskredit von brutto Fr. 80‘000.00 bewilligt. Es wird mit Nettobaukosten zu Lasten der Gemeinde Röthenbach von rund Fr. 10‘000.00 gerechnet.

15.02.2019 - Neuvermessung, Vermarkungsrevision Los 3 - Nomenklaturplan

Im Zusammenhang mit der Neuvermessung Vermarkungsrevision Los 3 mĂŒssen auch das Namensverzeichnis und der Nomenklaturplan ĂŒberarbeitet werden. FĂŒr die Bezeichnung von geografischen Gebieten, Landschaftsteilen, FlurstĂŒcken, topografischen Objekten usw. sind Flur-, Orts- und GelĂ€ndenamen (= geografische Namen der amtlichen Vermessung) ein unentbehrliches Hilfsmittel fĂŒr GrundeigentĂŒmer, Bewirtschafter, Rettungsdienste, Zustelldienste, Behörden, Wanderer, Forscher, Historiker usw. Bei amtlichen Vermessungen, Landumlegungen usw. werden alle heute noch gebrĂ€uchlichen Flur-, Orts- und GelĂ€ndenamen erhoben und ihre Schreibweise festgelegt. Die erhobenen Namen werden mit der festgelegten Schreibweise in den GrundstĂŒckbeschreibungen der amtlichen Bewertung, den GrundbuchplĂ€nen, den ÜbersichtsplĂ€nen, den Landeskarten usw. verwendet.

Eine Arbeitsgruppe hat den Nomenklaturplan sowie das zugehörige Namensverzeichnis ĂŒberarbeitet. Der Gemeinderat hat die ĂŒberarbeiteten Unterlagen genehmigt. Insbesondere was die Schreibweise betrifft erfolgt die abschliessende Genehmigung durch das Amt fĂŒr Geoinformation des Kantons Bern.

04.02.2019 - JubilĂ€umsanlass 50 Jahre Skilift ChuderhĂŒsi am 26. Januar 2019

Erfolgreicher JubilĂ€umsanlass: 12 Stunden Skiliftbetrieb, rund 40 kg RaclettekĂ€se geschabt, gut besuchte Snowparkbar... alles in allem ein wĂŒrdiges JubilĂ€um bei guten Schnee- und WetterverhĂ€ltnissen! 

Vielen Dank allen, die mit viel Engagement zu diesem stimmigen Grossanlass beigetragen haben: Skiliftmitarbeitende, Snowboarder und ganz besonders Walter und Karin Röthlisberger mit ihren Racletteöfen sowie Elisabeth und Res Wyss vom PistenstĂŒbli!

Verein Skilift ChuderhĂŒsi

Bildergalerie
EindrĂŒcke JubilĂ€umsanlass , , , , , , , ,

Januar 2019

28.01.2019 - Neue BĂŒcher in der Bibliothek Februar 2019
18.01.2019 - Tageskarten Gemeinden

Der Gemeinderat hat die aktualisierte Statistik der Tageskarten-Gemeinden zur Kenntnis genommen. Die Statistik weist im Jahr 2018 einen  AufwandĂŒberschuss von Fr. 1‘360.00 aus. In den Kosten nicht berĂŒcksichtigt sind die Verwaltungskosten und die Kosten fĂŒr die Software des Reservationssystems. Die Gesamtauslastung der Tageskarten lag bei 81.53 %, der Anteil Einheimischer, die vom Angebot Gebrauch machten, bei 45.13 %. Im Sinne der Förderung des öffentlichen Verkehrs hat der Rat beschlossen, weiterhin zwei Tageskarten anzubieten. Der Verkaufspreis bleibt unverĂ€ndert bei Fr. 45.00 je Tageskarte.

18.01.2019 - «Tag der offenen TĂŒr» an der Musikschule im Schlössli Langnau
Logo Musikschule Oberemmental

Die Musikschule Oberemmental lĂ€dt zum Tag der offenen TĂŒr im Schlössli Langnau ein. Am Samstag, 9. MĂ€rz 2019, von 09.30 bis 13 Uhr können Kinder wie auch Erwachsene in der Welt der Musik schnuppern. Sie können sehen, hören, fĂŒhlen und ausprobieren, zudem sind Informationen zum Einstieg in die Musikschule erhĂ€ltlich.

FĂŒr die JĂŒngsten gibt es bereits um 9.15 Uhr im Singsaal Schulhaus Höheweg Langnau eine AuffĂŒhrung «Musik und Bewegung» und Bambusflöte.

Im Schlössli-Garten sorgt die Ludothek Langnau fĂŒr Spiel, Spass und Verpflegung.

Weitere Informationen sind erhÀltlich unter www.musikschule-oe.ch.

Musikschule Oberemmental

18.01.2019 - Ressortverteilung Gemeinderat

Der Gemeinderat hat die Ressorts (unverÀndert) wie folgt zugewiesen:

PrÀsidiales: Matthias Sommer
Finanzen und Bauen: Hans Rudolf Gasser
Bildung:  Regina Wittwer-Stoller
Sicherheit: Ernst Linder
Soziales:  Kathrin Schönholzer-Strahm
Ver- und Entsorgung:   Hansrudolf Aeschlimann
Verkehr und Wirtschaft: Peter Mosimann
18.01.2019 - Fusswegverbindung Dorf-Salzhaus - Kreditabrechnung

Am 14.11.2016 hat der Gemeinderat fĂŒr die Erstellung einer Fusswegverbindung Dorf bis Salzhaus einen Verpflichtungskredit von brutto Fr. 27‘000.00 beschlossen. Der Gemeinderat hat die Kreditabrechnung, welche mit einer Kreditunterschreitung von Fr. 6‘678.40 abschliesst, genehmigt.

18.01.2019 - Leitungskataster: Genehmigung Vertrag mit der Ruefer Ingenieure AG als Datenverwaltungsstelle

Der Gemeinderat hat die Ruefer Ingenieure AG als Datenverwaltungsstelle fĂŒr den Leitungskataster LKBE bestimmt.

Mit dem neuen kantonalen Geoinformationsgesetz werden die Gemeinden im Kanton Bern verpflichtet, bis Ende 2020 einen Leitungskataster aufzubauen. DafĂŒr mĂŒssen die Werke den Gemeinden Ihre Leitungsdaten in geeigneter Form zur VerfĂŒgung stellen. Die EinfĂŒhrung des Leitungskatasters der Gemeinde Röthenbach ist fĂŒr die Etappe 2019 mit Starttermin im Januar 2019 vorgesehen.

18.01.2019 - Zustandsuntersuchungen Abwasserleitungen Ryffersegg/Gauchern

Die Kommission Ver- und Entsorgung hat dem Gemeinderat beantragt, eine 2. Etappe der Zustandsuntersuchungen fĂŒr Abwasserleitungen, im Rahmen der generellen EntwĂ€sserungsplanung (GEP), in Auftrag zu geben. Der Gemeinderat hat die Ruefer Ingenieure AG mit den Projektierungsarbeiten fĂŒr die Zustandsuntersuchungen der Abwasserleitungen Ryffersegg/Gauchern beauftragt. Die Zustandsuntersuchungen beinhalten das SpĂŒlen und das Filmen der Abwasserleitungen inkl. der entsprechenden Auswertungen.

Dezember 2018

21.12.2018 - Pressemitteilung 14. Gemeinderatssitzung 2018

November 2018

28.11.2018 - Protokoll Gemeindeversammlung vom 23.11.2018
26.11.2018 - Adventsfenster Röthenbach 2018
23.11.2018 - Einladung zum Ausflug nach Rötenbach bei Friedenweiler
Musical "Der Zug der Zeit"
Downloads:
23.11.2018 - Pressebericht Gemeindeversammlung vom 23.11.2018
22.11.2018 - Lehrstelle Kauffrau/Kaufmann EFZ ab 01.08.2019
16.11.2018 - Pressemitteilung 13. Gemeinderatssitzung 2018

Gemeindeverwaltung Röthenbach i. E.
Dorf 6
Postfach 18
3538 Röthenbach i. E.

Telefon
034 491 14 05

E-Mail
info@roethenbach.ch

Montag / Donnerstag / Freitag
08.00–12.00 Uhr / 14.00–16.30 Uhr
Dienstag
08.00–12.00 Uhr / 14.00–18.30 Uhr
Mittwoch
geschlossen